Nächster Schiergen-Treffer: Adele bleibt ungeschlagen

Der nächste Treffer für den Asterblüte-Stall von Trainer Peter Schiergen…. ´Nach den Siegen von Quello und Principe am Montag und Dienstag in Clairefontaine, bzw. Argentan gab es am Mittwoch in Deauville einen weiteren Frankreich-Treffer für das Kölner Quartier.

Für diesen sorgte die im Besitz des Rennstalles Gestüt Hachtsee stehende Dreijährige Adele. Die Almanzor-Tochter, die bereits beim Debüt in Straßburg siegreich gewesen war, setzte sich auch bei ihrem zweiten Start durch.

Im strömenden Regen siegte die Stute unter Sibylle Vogt in einem mit 28.000 Euro dotierten Classe 2-Altersgewichtsrennen. Einen Hals-Vorteil hatte der deutsche Gast auf der Linie gegenüber der bereits auf Listenebene platzierten Wertheimer-Stute Precious Sea. 5,9:1 gab es auf Sieg.

„Wir sind hier schon mit Hoffnungen hingefahren, auch im Endkampf zu sein. Wie sie die Aufgabe heute gelöst hat, sah für mich nach mehr aus und wir werden in diesem Jahr auf jeden Fall noch einmal starten“, so Wilhelm Feldmann, der Racing Manager des Gestüts Hachtsee, gegenüber dem Jour de Galop. Der Plan ist es, am 25. November in einem Listenrennen in Fontainebleau zu laufen. Nach dem nächsten Start wird dann Schluss sein für 2023. „Sie hat lange gebraucht“, so Feldmann, der Adele im kommenden Jahr Gruppe-Format zutraut.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 20.07. Bad Harzburg
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 19.07. Vichy, Mont-de-Marsan
Sa, 20.07. Vichy, Les Sables
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo