Mylady in Zukunft in den USA für Karlshof

Die Karlshoferin Mylady, die zuletzt Fünfte in den E.P. Taylor Stakes (Gr. I) wurde, wird nicht zurück nach Deutschland kommen. Die The Grey Gatsby-Tochter, die bislang von Markus Klug trainiert wurde, hat in den USA eine neue Heimat gefunden. Dies teilte Holger Faust vom Gestüt Karlshof am Dienstag mit. Die zweifach klassisch-platzierte Gruppesiegerin Mylady hat eine Box im Quartier von Chad Brown bezogen. Sie bleibt zu 100 Prozent im Besitz ihres Züchters, dem Gestüt Karlshof der Familie Faust.

„Mylady durfte aufgrund von Quarantäne-Auflagen Nordamerika für mehrere Wochen nicht verlassen. Diese Zeit hat sie nach den E.P. Taylor Stakes, die in Toronto, Kanada, gelaufen wurden, bei Peter Berglar auf dessen Stonereath Farm in Kentucky verbracht“, so Faust.

„Peter Berglar hat dann auch den Kontakt zu Trainer Chad Brown hergestellt, der sehr daran interessiert war Mylady zu trainieren. Und nun hat sie eine Box in seiner Winter-Trainingszentrale in Florida bezogen. Ein besonderer Dank geht an Trainer Markus Klug und sein Team für die gute Arbeit, die mit Mylady gemacht wurde. Der Trainer meinte aber auch, dass es für eine im nächsten Jahr vierjährige Stute, die keine Distanzen über 2100 Meter und weiter laufen kann, einfach kein passendes Programm in Deutschland gibt.“

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Do, 04.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly
Do, 27.06. Aix-les-Bains, La Teste
Fr, 28.06. Clairefontaine, La Teste