Mountaha – Fabre-Debüt im Prix d’Harcourt?

Seit Dezember 2022 steht die im Besitz des Gestüts Schlenderhan befindliche Stute Mountaha auf der Trainingsliste von Andre Fabre.

Zuvor wurde die Guiliani-Tochter von Markus Klug vorbereitet. Unter dessen Regie gewann sie das Karin Baronin von Ullmann-Rennen (Gr. III) und wurde Zweite in der Mehl-Mülhens-Trophy (Gr. III). In der Diana (Gr. I) belegte sie Rang vier.

Bald könnte Mountaha dann ihr Debüt für den Trainer aus Chantilly geben, denn sie hält noch eine Nennung für den Prix d’Harcourt (Gr. II), der am 9. April in ParisLongchamp entschieden wird. Auf der Bahn in der französischen Hauptstadt hatte die Schlenderhanerin auch ihren bis dato letzten Auftritt. Im Prix du Prince d’Orange (GR. III) wurde sie Fünfte. Im „d’Harcourt“ könnte die Vierjährige auch auf Waldemar Hicksts Alter Adler treffen

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely