Ist Mockingjay gleich wieder in Sieg-Laune?

Sechs Starts, sechs Siege, davon der letzte im Ausgleich I. Marco Angermanns Mockingjay sorgte 2019 richtig für Schlagzeilen. Am Sonntag kehrt er in Hoppegarten an die Stätte seines bislang größten Treffers zurück.

Der in Besitz von Steffi Schröder stehende „Handicapper des Jahres“ gewann am Tag der Deutschen Einheit in Hoppegarten seinen Ausgleich I. Filip Minarik, dessen Ritt auf Mockingjay in Hoppegarten bei den Online Awards zum „Ritt des Jahres“ gewählt wurde, sitzt am Sonntag allerdings nicht im Sattel des Wallachs. Wladimir Panov bekam das Engagement und trifft mit dem Soldier Hollow-Sohn auf zehn Gegner (zum Rennen).

Zunächst soll es für den Crack im Angermann-Stall darum gehen, sich im Ausgleich I zu etablieren. So beschrieb es der Trainer in der Stallparade. Sollte dies gelingen, dann wird man im weiteren Verlauf der Saison wohl auch die Listenklasse anstreben. Dabei trifft Mockingjay am Sonntag auch wieder auf Hans-Jürgen Gröschels für Ulrike Lampe-Dreyer betreuter Be Sweet, den er bei seinem Sieg in Hoppegarten nach einem wahren Kraftakt doch noch in die Schranken verwies. Auch Mario Hofers für Guido Schmitt trainierter Hout Bay (Marco Casamento), der damals Drittplatzierte, der in diesem Jahr schon in St. Moritz lief, wird wieder mit von der Partie sein und Alinaro (Hans Albert Blume/Lukas Delozier), am Tag der Einheit Fünfter, macht eine spannende Revanche mit interessanten neuen Gegnern perfekt.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 29.05. Köln, Hannover
Sa, 03.06. Mannheim
So, 04.06. Düsseldorf
Do, 08.06. Mülheim
Sa, 10.06. Krefeld
Galopprennen in Frankreich
So, 28.05. Saint-Cloud, Vichy
Mo, 29.05. ParisLongchamp, Wissembourg, Salon d. Provence
Di, 30.05. Compiegne, Angers
Mi, 31.05. Dieppe, Strasbourg
Do, 01.06. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 02.06. Compiegne, Toulouse