MM-Trophy: Siegerin kommt sicher aus dem Rheinland

Auch wenn am Sonntag natürlich die gesamte Rennsportgemeinde dem Deutschen Derby entgegenfiebert, hat auch das Horner Rahmenprogramm wie immer eine Menge zu bieten. Eine von zwei Gruppeprüfungen neben dem Blauen Band ist die zur Gr.III zählende Mehl Mülhens-Trophy, ein 2200 Meter-Rennen für dreijährige Stuten und damit eine Vorprüfung für den Henkel-Preis der Diana, der am ersten Augustsonntag auf dem Düsseldorfer Grafenberg ausgetragen wird (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Nachdem William Haggas‘ Hello Jumeirah zum letzten Streichungstermin aus dem 55.000 Euro-Rennen genommen wurde, verzeichnete die Starterangabe am Donnerstag keine Kandidatin mehr aus dem Ausland. Acht hierzulande trainierte Stuten blieben stehen. Das besondere daran: Die acht Teilnehmerinnen werden von nur drei Trainern betreut. Im Derby ist die Verteilung der Startpferde auf die Ställe in diesem Jahr schon außergewöhnlich (wir berichteten), für das Gruppe III-Highlight am Derbytag sieht die Sache aber noch ein bisschen krasser aus. Denn die Siegerin wird ganz sicher aus dem Rheinland kommen. Fraglich ist nur von welcher Rheinseite. Linksrheinische Kandidatinnen sind auf jeden Fall in der Überzahl (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Denn Waldemar Hickst und Peter Schiergen, beide betreuen ihr Lot im Weidenpescher Park, sind gemeinsam für fünf Teilnehmerinnen verantwortlich, während Markus Klug von der „Schäl Sick“ aus Heumar drei Stuten in Richtung Norden entsendet. Erstgenannter ist durch Ability (Marco Casamento), Lobelie (Alexander Pietsch) und Sweet Pro (Eduardo Pedroza) vertreten, der Asterblüte Coach sattelt Samara (Bauyrzhan Murzabayev) und Agneta (Sibylle Vogt). Klug hat mit Mountaha (Frankie Dettori), Well Disposed (Hollie Doyle)und Enjoy The Dream (Rene Piechulek) drei Eisen im Feuer. Als klare Favoritin wird aktuell der Dettori-Ritt gehandelt, bei den Buchmachern gibt es noch nicht einmal mehr doppeltes Geld.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly