In Memory gewinnt deutlich – Gute Glanz-Form

Schon in Baden-Baden hatte man der von Stefan Richter trainierten In Memory ein wenig mehr als den geteilten vierten Rang in einem Maidenrennen für Pferde des klassischen Jahrgangs zugetraut. Nun konnte sie bestätigen, dass sie recht talentiert zu sein scheint. Nach zwei Ehrenrängen zu Beginn der Karriere und der angesprochen Vorstellung in Baden, siegte sie im zweiten Münchener Dreijährigen-Rennen höchst souverän (zum Video). Nach einem Rennen aus dem Vorderfeld löste sie sich in einfacher Manier von den Gegnern und kam auf der 2000 Meter-Distanz zum verdienten Treffer. Unter Martin Seidl siegte die Reliable Man-Tochter vor Awesome Kitty (Sarah Steinberg) und Wynono (Werner Glanz), deren ein Jahr ältere Halbschwester vorher zum Zug kam. 

Nach dem Werner Glanz bereits das erste Rennen gewinnen konnte, punktete er auch eine halbe Stunde danach. Im Sattel von Wynona, die ein Rennen für ältere sieglose Pferde über 2000 Meter saß Bauyrzhan Murzabayev (zum Video). Zuvor war Maxim Pecheur im ersten Rennen der Siegreiter gewesen. Glanz sorgt mit seinen Reiter-Verteilungen also für extreme Spannung an der Spitze des Championatskampf. Murzabayev bleibt lediglich ein Treffer hinter Pecheur und könnte bald schon erstmals an die Spitze ziehen. Bei ihrem Treffer verwies Wynona als 6,1:1-Favoritin All About Me und Außenseiter Dialeh auf die Plätze. 

Im ersten Handicap des Tages, einem Ausgleich III über 2200 Meter, gewann die in Österreich trainierte Lady Magic (zum Video). Klaus Kogler ist als Besitzertrainer verantwortlich. Für die fünfjährige Stute war es bereits Saisonsieg Nummer Zwei in Riem. Die Mitfavoritin zahlte 3,8:1 und sorgte so für den ersten Sieg, eines außerhalb von München trainierten Pferdes am Montagabend. Auch in der vierten Prüfung, einem Altersgewichtsrennen, waren Pferde gefragt, die mindestens vier Jahre alt sind. Winsome Academy aus dem Stall von Gerald Geisler gewann die Prüfung über 1400 Meter als klare 11,3:1-Außenseiterin (zum Video). Die in Iffezheim trainierte sechsjährige Stute kam unter Eva-Maria Geisler, der Ehefrau des Coaches, zum Erfolg, verwies dabei den Favoriten Angry Bird auf Rang Zwei.  

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau