Mehl-Mülhens-Rennen: Kobold raus

Am Montag stand die erste Streichung für das 37. Mehl-Mülhens-Rennen – German 2000 Guineas (Gr.II/153.000 Euro) an (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Aus dem ersten Klassiker des Jahres wurden am Montag allerdings nur drei Pferde gestrichen.

Einer davon: Der Röttgener Kobold (Markus Klug). Angesichts diverser weitere Nennungen in BBAG Auktionsrennen, scheint man mit ihm diese Route gehen wollen.

Die andere prominente deutsche Streichung kommt aus dem Quartier von Henk Grewe. Mister Applebee wurde aus der 1600-Meter-Prüfung genommen, die am 22. Mai den Nachfolger des gerade erst erneut zum Gruppesieger gekürten Mythico, suchen wird.

Für Mister Applebee könnte es stattdessen schon sehr bald auf Listenparkett gegen ältere Pferde weiter gehen. Er hat eine Nennung für den Großen Preis der VGH Versicherungen in Hannover, das Listenrennen am Ostermontag führt über 1300 Meter.

Des weiteren wurde Zack Halo (Mikel Delzangles) aus dem Rennen genommen. Bleiben 32 Pferde im Rennen, nächste Streichung ist am 16. Mai und damit am Montag vor dem Gruppe II-Klassiker.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau