Meerlust hatte jetzt so richtig Lust – Erster D-Sieg für Bolte

Das letzte Rennen des Tages in Köln war der Preis der Stiftung 1.FC Köln, welche am FC-Renntag natürlich mal wieder der große Sieger war. Schließlich werden beim gesamten Renntag Spenden für eben jene Stiftung gesammelt.

Als Sieger hat man in dieser abschließenden Prüfung eigentlich Peter Schiergens Northern Monarch erwartet. Schließlich wurde der Schlenderhaner bis auf 1,5:1 heruntergewettet, doch über einen vierten Platz kam der heißeste Favorit des Tages nicht hinaus.

Letztlich stand das Rennen ganz im Zeichen der von Dr. Andreas Bolte trainierten Meerlust, welche unter Rene Piechulek die 1850 Meter-Prüfung letztlich überlegen gewann. Gezogen wurde die Siegerin vom Gestüt Am Schlossgarten und gewann ihr erstes Rennen in den Farben von Ursula und Peter Nientiedt.

„Sie hatte gesundheitliche Probleme, da sie trotz großer Bemühungen immer sehr schmal war. Über Winter hat sie aber enorm aufgebaut. Nun hatte sie extrem gut gearbeitet. Das hatte sie auch in der Vergangenheit schon getan, doch dann nicht im Rennen umgesetzt“, erklärte Dr. Andreas Bolte. Für den Trainer aus Lengerich war es der erste Erfolg in diesem Jahr in Deutschland, nachdem er bereits zwei Siege in Frankreich gefeiert hatte.

Auf den zweiten Platz kam Frank Fuhrmanns Knight Sleeper, welcher von Reiter Jozef Bojko sehr schonend auf diesen Platz geritten wurde. Dahinter kam Nordcorona aus dem Stall von Roland Dzubasz unter Konstantin Phillip auf Platz drei.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil