Ispolinis und Marmelos Melbourne-Start in Gefahr?

Mächtig ins Zittern kommen derzeit die Verantwortlichen zweier großer Hoffnungen für den Melbourne Cup (zum Video).

Denn der von Hughie Morrison trainierte Marmelo und Ispolini, Sieger des Deutschen St.Legers in Dortmund, aus dem Stall von Charlie Appleby unterzogen sich am Wochenende einer CT-Untersuchung, um etwaige Verletzungen vor dem Gr.I-Highlight des australischen Spring Carnivals über 3200 Meter, das am Dienstag in einer Woche ausgetragen wird,  aufzudecken. Bei beiden wurden Zeichen von Schmerzen entdeckt, die nun untersucht werden sollen.

Ispolini wurde am Sonntag noch den Ärzten in die Pferdeklinik in Melbourne überstellt, gleiches gilt für Marmelo. Laut der Racing Post wird sich Hughie Morrison am Dienstag auf den Weg nach Australien machen, um ein weiteres Vorgehen zu besprechen. Diagnosen stehen noch aus, ein Start der beiden chancenreichen Pferde steht aber derzeit wohl noch in den Sternen.

Schon Vorjahressieger Cross Counter, der ebenfalls von Appleby für Godolphin trainiert wird, unterzog sich vor einigen Tagen einem CT, doch hier gaben die Ärtzte grünes Licht.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau