Markus Klug: “Mit Mumm in die neue Saison”

Immer als ein heißer Kandidat auf den Titel des Trainer-Champions gilt vor Saisonbeginn Markus Klug. Der 43-jährige begeisterte in der jungen Vergangenheit – 2016, 2017 und 2018 war gegen ihn kein Kraut gewachsen – sogar mit einem lupenreinen Hattrick in dieser Kategorie. Diese Saison lief es jedoch etwas schleppender im Heumarer Quartier, in der Breite war man alles andere als zufrieden. „Die letzten drei Jahre hatten wir immer zwischen 60 bis 70 Siege, da kann man mit 35, die es bis jetzt sind, natürlich nicht zufrieden sein. Auch wenn wir mit der Diana ein Highlight gewonnen haben, sind wir in der Breite so nicht zufrieden“, so Klug am Samstag gegenüber GaloppOnline.de.

Doch Klug wäre nicht Klug, wenn er nicht schon während der Saison auf Ursachenforschung gegangen wäre. „Wir hatten in diesem Jahr lange ein riesengroßes Personalproblem. Eigentlich von März bis September haben 30 Prozent meiner Angestellten verletzungsbedingt gefehlt. Dazu kam, dass vor alle die ganz jungen Pferde, mit denen wir in den letzten Jahre viele große Erfolge feiern konnten, in diesem Jahr zum größten Teil sehr spätreif sind.“

Was in einem Jahr Frust bedeutet, kann im kommenden Jahr in Glücksgefühle umschwenken. So sieht es auch der Röttgen-Coach: „Viele unserer Zweijährigen sind wie richtige Steher gezogen, auf die Dreijährigen-Saison habe ich richtig Mumm. Zudem haben wir mit dem Gestüt Schlenderhan einen großen neuen Besitzer an Bord. Auch die Jährlinge gefallen mir jetzt schon richtig gut. 2020 wird also hoffentlich wieder ein deutlich besseres Jahr.“ Auf Nubbel, seinen Starter im Dresdener Tageshighlight am Buß- und Bettag, angesprochen, hofft Klug auf eine Überraschung. „Er hat zuletzt ein gut besetztes Siegerrennen gewonnen, ist noch gut drauf und mag auch weichen Boden. Es ist ein Versuch, aber in dieser Jahreszeit kommt es ja schon mal öfter anders, als man denkt.“

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly