Mannheim² lockt mit Sportvereinen der Region

Zu dritten Renntag der Mannheimer Saison kommen am Fronleichnams-Feiertag einige der größten Sportvereine der Region auf die Waldrennbahn in Seckenheim. Diese spielen dann besonders in der fünften Tagesprüfung eine wichtige Rolle. Denn zum Ausgleich III über 2500 Meter rücken acht Pferde in die Startboxen ein, die jeweils einen Sportverein der Region als Partner haben. 

Die wohl bekanntesten Paten sind die Fussballer der TSG 1899 Hoffenheim, die dann Marco Kleins Smentana unterstützen werden und das Eishockey-Team der Adler Mannheim, die La Kabale aus dem Stall von Uwe Schwinnn die Daumen drücken werden. Für den siegreichen Paten-Verein gibt es nach dem Rennen sogar „Silberware“, denn erstmals wird ein Wanderpokal vergeben. Gute Chancen auf den Titel als Mannheimer Vereinsmeister besitzen die Footballer von Weinheim Longhorns mit Rechnungsfavorit Shagan aus dem Quartier von Philipp Berg oder die Tennis-Asse von der MTG Mannheim mit dem niederländischen Gast Mod aus dem van der Meulen-Stall.

Zwei Pferde sattelt Horst Rudolph. Bill Ferdinand startet für den Handballverein SG Leutershausen und Pissaro geht für das Boxinstitut Mannheim in den Ring. Auf Punktejagd für die Tennisspieler von Grün-Weiß Mannheim geht Bergpfad aus dem Stall von Marco Klein. Der VfR Mannheim steht Pate für Portalay, der von Stefan Birner ausgerechnet in Karlsruhe vorbereitet wird.
Neben diesem Rennen, das den Fans der jeweiligen Sportvereine die Möglichkeit gibt sich auch vielleicht einmal über das Wetten hinaus mit den Pferden zu identifizieren, stehen auch aus sportlicher Sicht einige Comebacks im Mittelpunkt.

So feiert unter anderem Green C.R.E.A.M Racing seine Neubelebung als Besitzer. Die Gemeinschaft um Holger Faust konnte den vergangenen beiden Saisons 19 Erfolge in diesen Farben feiern. Nun ist Karma Aura, die bislang für das Gestüt Brümmerhof antrat, in diesem Jahr die erste Starterin der Besitzergemeinschaft. Die vierjährige Samum-Tochter ist eine rechte Schwester des dreifachen Gruppe I-Siegers Kamsin sowie eine Halbschwester zu Khan. Sie startet in der dritten von insgesamt acht Prüfungen (inclusive Junior-Cup als Eröffnungsprüfung),  einem Sieglosen-Rennen für vierjährige und ältere Pferde über 2500 Meter. 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil