Maike Riehl schnürt mit Mon Mistral-Sieg Doppelpack

Das beste Handicap am Sonntag, beim ersten Renntag der Sandbahnsaison 2022/23, war das letzte Rennen, denn es handelte sich um einen Ausgleich III über 1800 Meter. Zehn Pferde kamen an den Start, der Sieg ging an Mon Mistral aus dem Stall von Marian Falk Weißmeier. Geritten von Maike Riehl, die nach ihrem Sieg mit Hot Hannah aus dem ersten Rennen somit einen Doppelpack schnürte, siegte der Wallach nach einem Rennen aus der Reserve gegen Aradous (Mario Hofer/Steffi Koyuncu) und Kingdom Of Heaven (Christian Peterschmitt/Leon Wolff). Im Schlussbogen hatte man den späteren Sieger noch auf dem letzten Platz gesehen, in der Zielgeraden war gegen seinen Speed kein Kraut gewachsen.

6,8:1 gab es auf den Sieger dessen Halbbruder Manipur bei drei Starts auf Dortmunder Sand unbesiegt blieb. Der Vierjährige startet erst seit kurzem für die Farben von Tll Moritz Riehl, dem Bruder der Siegreiterin. Auf der BBAG Christmas Sale, der Online-Auktion, hatte dieser den Amaron-Sohn für 5.000 Euro erworben. Bereits in der vergangenen Woche hatte er mit einem dritten Platz in Baden-Baden einen ausgezeichneten Einstand für die neuen Farben gegeben.

“Ich hatte ihn damals erst gar nicht auf dem Schirm, bis ich auf ihn hingewiesen wurde. Dann hat er mir richtig gut gefallen, und wir haben ihn gekauft”, so Siegreiterin Maike Riehl, die am Sonntag zu ihren Karrieresiegen Nr. 44 und 45 kam, und somit noch fünf Siege braucht, bis sie sich Jockey nennen darf. “Das nehme ich für das nächste Jahr in Angriff”, so die Reiterin (zum Video).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny