Lordano muss auf dem Weg nach oben ackern

Im Oktober startete der dreijährige Ittlinger Lordano spät in seiner Karriere, doch in Köln zeigte der Loft-Bruder, dass er nicht aus der Art geschlagen zu sein scheint.

Nun sein Einstieg ins Handicap, für viele Beobachter nur eine Zwischenstation auf dem Weg in die besseren Klassen. Doch erst einmal galt es für den Schützling von Marcel Weiß am Samstag in Iffezheim im Ausgleich III über 2400 Meter zu bestehen. Und hierfür musste der 2,2:1-Favorit mächtig ackern. Sein Reiter Rene Piechulek musste zeitig bei seinem Partner nachfragen, doch dieser reagierte und wurde mit der Distanz immer zwingender. Allerdings fand er mit Nada mas eine hartnäckige Gegnerin, die dem von Adlerflug stammenden Favoriten alles abverlangte. Doch im Ziel nickte Lordano genau richtig ein. Rang drei belegte hinter Nada mas die lange führende Sea Of Joy (Zum Video).

„Er ist ein phlegmatisches Pferd und sehr groß. Ich habe aber schon Mumm auf seine Vierjährigen-Saison. Er ist aber noch etwas spätreifer als sein Bruder Loft“, sagte Marcel Weiß gegenüber GaloppOnline.de über den Wallach aus Ittlinger Zucht.

„Er ist immer noch ein großes Baby, aber wenn einer kommt, dann packt er wieder an. Für mich hat er auch heute noch keine einhundert Prozent gegeben, da ist also noch Luft nach oben“, so Rene Piechulek, der sich am Dienstag in Richtung Hong Kong aufmachen wird. Dort reitet er am 11. Dezember Mendocino in der Hong Kong Vase.

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Sa, 08.06. Magdeburg
So, 09.06. Berlin-Hoppegarten, Krefeld
Galopprennen in Frankreich
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe
Do, 30.05. ParisLongchamp, Nantes
Fr, 31.05. Compiegne, Marseille-Borely
Sa, 01.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 02.06. Chantilly (Prix du Jockey Club)
Mo, 03.06. Chateaubriant, La Teste