Listensieg für Darius Racings Pirouz in Mailand

Der drei Jahre alte Counterattack-Sohn Pirouz aus dem Besitz von Darius Racing hat am Samstag den Premio Emanuele Filiberto in Mailand gewonnen.

Damit sicherte sich der Galopper aus dem Kölner Stall von Trainer Waldemar Hickst einen Volltreffer in einem Listenrennen, meisterte den Sprung in diese Klasse gleich beim ersten Start.

Nach einem Sieg in Straßburg ist damit das Doppel in diesem Jahr für den Dreijährigen perfekt, bei beiden Siegen saß Clement Lecoeuvre. „Er ist noch ein grünes Pferd, er wird sicherlich von Rennen zu Rennen besser“, sagte der Reiter nach dem Rennen. „Ich war mir das ganze Rennen über sicher, dass ich gewinne, wir hatten das alles unter Kontrolle.“

Pirouz, der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammt, besitzt eine Nennung für das Derby Italiano, das Derby-Trial in Iffezheim und auch das Deutsche Derby.  Das Derby ist das Ziel! „Bis zum Deutschen Derby soll er noch einen Start absoolvieren“, sagt Holger Faust, Racing Manager von Darius Racing.

Parivash, die Mutter von Pirouz, lief schon für Shahpar und Stefan Oschmann (damals noch unter deren Namen und nicht unter Darius Racing), steigerte sich 2013 nach dem Treffer in einem Sieglosenrennen über den Ausgleich III bis ins St. Leger Italiano, das sie beim letzten Karrierestart gewann.

In Straßburg hat Pirouz bei seinem ersten Karrieresieg übrigens Millionaire geschlagen, der am Sonntag einer der Starter im wettstar.de Bavarian Classic ist.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil