Lingfield: Pferde mit Derby-Nennung im Derby-Trial ohne Chance

Zwei der neun Starter des Derby-Trials am Samstag in Lingfield, einem Listenrennen über 2000 Meter, das mit 60.000 Pfund dotiert war, hatten noch eine Nennung für das IDEE 155. Deutsche Derby.

Dabei handelte es sich um die von Karl Burke für Scheich Mohammed Obaida Al Maktoum trainierten Imperial Sovereign, einen Frankel-Sohn, und den von Dubawi stammenden Arabic Legend. Beide galten in der Black Type-Prüfung allerdings als Außenseiter, und letztlich waren beide auch ohne Möglichkeiten.

Imperial Sovereign ging nach einem Rennen aus dem Vordertreffen nur einen Strich und wurde Sechster, während Arabic Legend nie aus hinteren Regionen wegkam und Achter wurde.

Der Sieg ging ganz überlegen an den 9,0:1-Außenseiter Ambiente Friendly aus dem Quartier von James Fanshawe. Callum Shepherd ritt den Gleneagles-Sohn, dessen Festkurs für das Epsom Derby nach seinem überlegenen Erfolg von den Buchmachern von 100:1 auf 12:1 gekürzt wurde.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse