Die letzten Tickets auf dem Weg nach Horn

Das Derby rückt immer näher, am Sonntag werden im Großen Preis von meravis (22.500 Euro) in Hannover die letzten Tickets vergeben. Mit von der Partie zehn Dreijährige, die allerdings nicht alle auch eine Nennung für das Rennen der Rennen am ersten Juli-Sonntag in Hamburg haben.

So ein Fall ist zum Beispiel Andreas Suborics’ Zacapo. Der Fastnet Rock-Sohn hat in seiner Karriere aber noch nichts falsch gemacht. Einem zweiten Platz hinter einem wohl sehr veranlagten Pferd folgte gleich der erste Sieg, und das in ganz leichter Manier. Sollte der Subi-Schützling am Sonntag wieder vorne dabei sein, müsste er für Horn allerdings nachgenannt werden.

Das gilt nicht für Assistent aus dem Stall von Henk Grewe. Der Sea The Moon-Sohn war bei zwei Starts zweimal Zweiter, unterlag ebenso wohl nur talentierten Pferden. Sein Trainer hält eine Menge von ihm, wie auch von seinem Stallgefährten Angelino, der seine Form beim Saisondebüt in der Union aber etwas überbieten muss, wenn er am Ende der jetzt auf Listenebene geforderten 2200 Meter vorne dabei sein will. Für Titelverteidiger Jean-Pierre Carvalho – er gewann das Rennen in 2021 mit Quebueno – tritt Sir Filip auf der Neuen Bult an.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly