Leopoldina wird der Favoritenrolle gerecht

Das zweite Maidenrennen für die Dreijährigen am Sonntag in Köln führte über 1300 Meter. Elf Pferde kamen an den Start, in der Favoritenrolle stand die von Henk Grewe für den Rennstall Darboven trainierte Leopoldina. Die Sepoy-Tochter notierte 2,2:1 am Toto, als sich die Boxen für die Fliegerprüfung öffneten.

Und dieser exponierten Rolle wurde die Schimmelstute unter Stalljockey Andrasch Starke auch vollauf gerecht, als sie Start-Ziel leicht gegen Lagune gewann, hinter der der Außenseiter Score den dritten Platz belegte. “Sie ist eine ganz tolle Stute, hat durch den ersten Start gelernt und wird noch viel Spaß machen”, so Siegjockey Andrasch Starke nach dem Rennen. (zum Video)

Der erste Ausgleich III des Tages, dieser führte über 1600 Meter, war das Rennen mit der Viererwette. Hier gewann Albert Kästners Macan (zweiter Tagessieg für Andrasch Starke) als 3,2:1-Favorit gegen Esprit de Corps, All Win und Edwin. Die Viererwette zahlöte dabei 1.711,4:1. (zum Video)

Im ersten Handicap des Tages, einem Ausgleich IV über 1850 Meter, gab es einen Favoritensieg, als die 2,3:1-Chance Lovely Dream mit Filip Minarik im Sattel leicht gegen Mister Mowgli und den belgischen Gast Lie High gewann. “Sie war ja eigentlich wirklich fällig, Filip hat ihr auch ein gutes Rennen serviert”, so Siegtrainer Pavel Vovcenko nach dem Rennen. (zum Video)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil