Ein lang erwartes down under-Debüt

Zahlreiche deutsche Pferde nahmen in den vergangenen Jahren den Weg nach Australien. An einen Verkauf erinnern sich wahrscheinlich nur die Wenigsten, außer natürlich die Beteiligten selbst.

Dennoch ist das langersehnte Debüt dieser Stute dem australischen Rennsportportal racenet.com.au nun eine Story wert.

Im Juni 2021 erwarb Trainerin Michelle Payne die damals dreijährige Stute Arabica. Es war ein Verkauf der unspektakulären Sorte.

Zwei Starts absolvierte die von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogene Stute für die Rennfarben ihrer Züchter. Im Mai debütierte sie als Vierte eines Maidenrennens, Siegerin war die spätere Diana-Siegerin Palmas. Beim zweiten Start legte die Starspangledbanner-Tochter ihre Maidenschaft dann locker und leicht ab, mit acht Längen Vorsprung entschied sie ein Maidenrennen in Mülheim for Peal of Summer für sich. Danach folgte der Verkauf (siehe hier).

18 Monate später soll nun das Debüt erfolgen. Schlechte Blutwerte, die in der Quarantäne auftraten verhinderten das “Projekt”. Dennoch scheint man im allgemeinen Mumm auf die Stute zu haben, wie der Artikel verrät.

Ziel für das Debüt der Ex-Deutschen ist ein über 2040 Meter führendes Rennen für Stuten, wie in Australien üblich hat Arabica aber schon einige Trials absolviert, zuletzt wurde sie in einem über 900 Meter führenden Trial Zweite.

Und wer weiß, vielleicht wird dieses Rennen, das am Freitagmorgen um 05.40 Uhr deutscher Zeit über die Bühne geht, der verspätete Beginn eines weiteren australisch-deutschen Rennsportmärchens.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe