L’Aida für Müller, dann Richter/Jander/Scardino-Doppel

Die von Vivien Müller trainierte L’Aida gewann am Sonntag in Leipzig den Ausgleich III über 1300 Meter. Das wertvollste Handicap des Tages war so etwas wie das sportliche Highlight am Jubiläumsrenntag im Scheibenholz. Unter Sonja Daroszewski verwies die Dabirsim-Tochter aus dem Besitz des Rennstalles Havi Partita und Noelle auf die Plätze zwei und drei. Der Sieg zahlte 8,2:1. „In der Zielgeraden war ich kurz unsicher“, so Daroszewski, die dann aber nach Kampf die Oberhand behält.

Eine halbe Stunde später sicherte sich die von Stefan Richter für Thomas Jander trainierte Indian Sunset (9,7) und Tommaso Scardino den Ausgleich IV über 2300 Meter gegen Shake Your Life und Sexy Man. Tommaso Scardino Scardino freute sich nach seinem Sieg mit Indian Sunset: “Perfekter Rennverlauf. Ich kenne die Mutter und die Babys. Alle perfekt.”

Tommaso Scardino musste sich vor dem letzten Rennen dann gar nicht mehr umziehen, denn auch im Altersgewichtsrennen über 2000 Meter Ritt er für Besitzer Thomas Jander und Trainer Stefan Richter. Und wieder sollte es klappen. Mit der Adlerflug-Tochter Madamchen (8,8) siegte der Italiener gegen Szia und Garuva.

Heike Frohburg (Vertreterin des siegreichen Stalles von Stefan Richter) umarmte Tommaso Scardino nach dem Sieg. “Wir hatten immer eine hohe Meinung, aber dass sie siegfertig aus der Pause kommt, ist schon ganz besonders toll”, sagte sie.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 21.02. Cagnes sur Mer
Do, 22.02. Bordeaux, Pornichet
Fr, 23.02. Chantilly, Mont de Marsan
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau