Kopfstarkes deutsches Lot beim Cagnes-Meeting

Am Montag beginnt in Cagnes-sur-mer auf dem Hippodrome de la Riviera Cote d’Azur das Flachmeeting.

Und auch deutsche Ställe sind in diesem Jahr wieder kopfstark vertreten. Das Meeting in Cagnes umfasst 18 Renntage und dauert bis zum 26. Februar. Im vergangenen Jahr gab es hier acht deutsche Siege. Mit einem Großaufgebot ist Stefan Richter in Cagnes vertreten, der dort bereits im vergangenen Jahr mit Erfolg operiert hat. Gleich am Montag, dem ersten Meetingstag, kommt für den Dresdener Trainer der Listensieger Best Sixteen an den Start. Richter dürfte in diesem Jahr der deutsche Trainer mit den meisten Cagnes-Kandidaten sein. Seit Jahren regelmäßig in Cagnes dabei ist der Stall von Claudia Barsig, die am Montag mit Amazon Prince dabei ist.

Auch für den Neu-Krefelder Marian Falk Weißmeier ist es nicht das erste Meeting an der Cote d‘Azur. Er greift am Montag mit Starfix an. Pavel Vovcenko und Michael Figge suchen in Cagnes in diesem Jahr ebenfalls ihre Chance, wie auch Andreas Suborics, Jean-Pierre Carvalho oder Sascha Smrczek, der interessante Pferde wie Clever Candy oder Inaugural, der am Montag dabei sein wird, zum Meeting geschickt hat. Erstmals Starter dort hat Fabian Xaver Weißmeier, der drei Boxen bekommen hat. Für Pavel Vovcenko startet am Montag Black Trezy, Figge sucht mit Saphira Dream seine Chance.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Sa, 06.04. Mannheim
Galopprennen in Frankreich
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud
Fr, 08.03. Chantilly
Sa, 09.03. Marseille-Vivaux, Auteuil