Koffi Kick legt direkt für Darboven nach

Nur knapp 45 Minuten nach dem Sieg mit Sweet Saturday legte Koffi Kick direkt für den Kaffee-Unternehmer Albert Darboven nach und markierte den zweiten Erfolg für den Besitzer. Es war der erste Doppelsieg für Darboven in Hamburg.

Auch hier zeichnet, genauso wie bei Sweet Saturday, Henk Grewe als Trainer verantwortlich. Allerdings saß nicht Lukas Delozier im Sattel, sondern Sibylle Vogt. Schließlich handelte es sich bei diesem Ausgleich III um einen Amazonenreiten, Delozier war damit außen vor.

„Der Boden ist mittlerweile schon richtig aufgeweicht und ich glaube, dass ihr der nicht wirklich liegt. Sie hat aber ein Kämpferherz bewiesen und es gut gemacht“, so Siegreiterin Sibylle Vogt. Die musste viel tun um die 1,8:1-Favoritin an der lange führenden Zoey Lass (Christian Sprengel/Janina Boysen) vorbeizubringen. Am Ende lag eine halbe Länge zwischen den ersten beiden. Sechs Längen dahinter kam der Vorjahressieger dieses Rennens Magritte du Champ (Jörg Hartmann/Marie Gast) auf den dritten Platz.

„Sie tat sich schon im Bogen sehr schwer, ich dachte es geht ein wenig leichter. Vielleicht fehlt ihr noch ein wenig die Routine. Sie wird nun erstmal auf der Handicap-Schiene weitermachen“, zog Trainer Henk Grewe ein erstes Fazit.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine