Klein lässt es krachen – Eins-zwei im Ausgleich III

Beim Oktoberfestrenntag auf seiner Mannheimer Heimatbahn lässt es Lokalmatador Marco Klein mal wieder so richtig krachen. Nachdem er im ersten Rennen mit Thunder Light die Siegerin stellte, und sein Schützling Bergadler im zweiten Rennen den zweiten Platz belegte, war er im dritten Rennen, dem Ausgleich III über 1900 Meter, in dem drei der sieben Starter aus seinem Stall kamen, sogar eins-zwei.

Doch es siegte dabei nicht der von Stalljockey Tommaso Scardino gerittene 2,4:1-Favorit Earl, sondern der im Besitz des Stalles vom Odon stehende Bahnspezialist Kitaneso (zum Video). Der Medicean-Sohn, der als 6,5:1-Chance ins Rennen gegangen war, hatte unter Maike Riehl in der Zielgeraden die größeren Reserven als der lange führende Earl, und verwies diesen leicht auf den zweiten Platz. Dritte wurde Palmetto Bay.

Eine halbe Stunde zuvor hatte es im Ausgleich IV über 2500 Meter einen Favoritensieg gegeben, als sich die von Henk Grewe vorbereitete Indara (Carlos Henrique, 2,7) (zum Video) souverän gegen Bergadler und Fascianata behauptete.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil