Mit Kistenritt: Zweiter Tagestreffer für de Vries

Zu seinem zweiten Tagestreffer kam im siebten Mülheimer Rennen, dem Ausgleich III über 1500 Meter, Adrie de Vries. Und das unverhofft, denn der Niederländer, der in dem Handicap eigentlich gar keinen Ritt hatte, verwandelte einen “Kistenritt” auf Erika Mäders Energy Dragon. Auf dem Wallach aus dem Besitz von Zalim Bifov siegte de Vries leicht gegen den lange führenden Freytag (Toni Potters/Marissa Potters), hinter dem Asaaleeb (Erwin Hinzmann/Michael Cadeddu) Platz drei belegte.

Für Energy Dragon, der im Winter auf der Sandbahn bereits ein Handicap gewonnen hatte, war es der zweite Karrieretreffer und der erste Erfolg auf Gras. 4,4:1 gab es auf den Sieg des Vierjährigen. “Es hat alles gepasst. Am Anfang war das Tempo ein bißchen niedrig. Ich bin innen geblieben, weil er einmal ausgebrochen ist, aber heute war alles ok”, so Adrie de Vries nach seinem zweiten Tagessieg. (zum Video)

“Sein Bruder geht demnächst in Frankreich auf die Auktion, das war wichtig, dass da jetzt noch ein weiterer Sieg im Pedigree steht. Es tut mir leid für Sibylle, dass sie ihn nicht reiten konnte, aber sie hat Adrie die Order gegeben. Und er hat das toll gemacht”, so Erika Mäder nach dem Sieg ihres Schützlings.

Im achten Rennen, einem Ausgleich IV über 1500 Meter, gab es dann auch einen Sieg für einen niederländischen Stall, nämlich den von Susanna Postema-Mulder, als die sechsjährige Stute Mayfair Madame (3,2:1) unter Michael Cadeddu zu ihrem zweiten Saisonsieg kam. Start-Ziel gewann die Mayson-Tochter gegen Emirate’s Flight, Raquelle und Smartie. Die Viererwette zahlte bei diesem Einlauf 799,2.1. (zum Video)

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse