Junioren Preis – Kann es Maigret genauso gut wie seine Schwester?

Nicht weniger als vier Rennen für die Zweijährigen stehen am Sonntag in Düsseldorf an, darunter auch der zur Listenklasse zählende und mit 25.000 Euro dotierte Große Preis des Laki’s im KÖ-Quartier – Junioren Preis über 1600 Meter, der vor zwei Jahren von einer gewissen Mylady gewonnen wurde. Im weiteren Verlauf ihrer Karriere gewann die Stute auf Gruppe-Ebene in Deutschland und den USA und lief dreijährig zweimal klassisch platziert.
(zum RaceBets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt)

Am Sonntag nun versucht sich ihr Halbbruder in diesem Rennen. Wie seine Schwester im Jahr 2021, so tritt auch der Karlshofer Maigret als Sieger an. Er gilt unter Andrasch Starke als klarer Favorit, was ihn von Mylady unterscheidet. Diese gewann zur Quote von 7,6:1, der Favorit Lavello wurde damals Fünfter.

Maigret, der für den “Winterfavorit” genannt ist, trifft auf fünf Gegner, darunter die von Hans-Albert Blume für den Stall Life Style trainierte Teresa Mendoza unter Alexander Pietsch. Die Dream Ahead-Tochter ist in Deutschland eine noch völlig unbekannte Größe, hat bei zwei Starts in Frankreich – ein Sieg, eine Platzierung – aber schon Erfahrung sammeln können.

Auch Waldemar Hickst sucht noch den ersten Sieg im Junioren Preis. Er sattelt für den Stall Lucky Owner Augustus (Martin Seidl), der bei seinem Debüt auf Bahn und Distanz sehr guter Zweiter wurde. „Die Distanz kann er und geübt hat er auch schon in Düsseldorf, deswegen laufen wir auch hier“, so Hickst, der hofft, dass sich sein Schützling den Black Type holen kann.

Für Andreas Suborics und Besitzer Guido Schmitt tritt die bereits dreimal geprüfte Princess (Eduardo Pedroza) an. Die für den Preis der Winterkönigin genannte Lord of England-Tochter gewann beim zweiten Start und lief zuletzt auf einen Ehrenplatz. Auch sie sollte mit Chancen an den Start kommen.

Dagegen zählen der von Pavel Bradik für den Stall Randi vorbereitete Anton der Guetige (Patrica Tepper) und Mario Hofers Thekingofmyheart (Stefanie Koyuncu) aus dem Besitz von Ali Özdemir nur zu den Außenseitern.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg, Erbach
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Sa, 10.08. München
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers
Sa, 27.07. Clairefontaine
So, 28.07. Deauville, La Teste
Mo, 29.07. Dieppe