Julio raus – Stormy Antarctic mit Mosse

Das Feld für das erste Grupperennen der Saison nimmt einen Tag vor der Starterangabe immer mehr Form an. Während der von Mario Hofer trainierte Julio am Mittwoch nicht mehr für die Kalkmann Frühjahrs-Meile (Gr.III/55.000) in Frage kam, wird der englische Gast Stormy Antarctic (Ed Walker) am Sonntag in Düsseldorf, bei seinem bereits dritten Auftritt in Deutschland, von Gerald Mosse geritten.

Der Wallach konnte hierzulande zweimal auf ganzer Linie überzeugen. Letzte Saison gewann er zunächst die Badener Meile (Gr.II), bevor er sich im Großen Dallmayr Preis mit dem zweiten Rang sogar auf Gruppe I-Ebene platzieren konnte. Trainer Ed Walker ist also kein Unbekannter in Deutschland. Nicht nur mit Stormy Antarctic konnte er ein Grupperennen gewinnen. Die Sepoy-Tochter Indian Blessing gewann den Sparkassen Holstein-Cup (Gr.III) während des letztjährigen Derbymeetings in Hamburg.  Damals im Sattel: Gerald Mosse.

Nach Vorstarterangabe wird das Feld komplettiert von: Degas (Markus Klug/Adrie de Vries), Alinaro (Henk Grewe/Mirko Sanna), Los Campanos (Dr.Andreas Bolte/Rene Piechulek), Palace Prince (Jean-Pierre Carvalho/Filip Minarik), Wetrov (Ralf Rohne/Marco Casamento), Wonnemond (Sascha Smrczek/Bayarsaikhan Ganbat), Zargun (Henk Grewe/Lukas Delozier) und Madita (Sascha Smrczek/Bauyrzhan Murzabayev).

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly