International Races: Almond Eye fällt aus

Es sollte das Hauptspektaktel der International Races in Hong Kong werden. Die Teilnahme der japanischen Ausnahme-Stute Almond Eye am Hong Kong Cup (Gr.I), dem höchstdotierten Rennen am kommenden Sonntag. Doch die vierjährige Lord Kanaloa-Tochter fällt aus, das wurde am Samstag bekannt. Bei der sechsfachen Gr.I-Siegerin, die im Vorjahr unter anderem den Japan Cup gewann, hatte man erhöhte Temparatur festgestellt. Damit ist die Veranstaltung am kommenden Sonntag in Sha Tin um eine Attraktion ärmer.

Ebenfalls nicht mehr im Aufgebot der mit 28 Millionen Hong Kong Dollar dotierten Prüfung befindet sich die von Aidan O’Brien trainierte Magical. Die Klasse-Stute hatte eine überraschende Nennung erhalten, obwohl man schon vor einigen Wochen ihr Karriereende angekündigt hatte.

Derzeit befinden sich noch acht Pferde im Aufgebot der 2000-Meter-Prüfung, drei davon werden von Frankie Lor vor Ort vorbereitet. Darunter auch der Favorit Furore. Europäische Interessen könnten Magic Wand (Aidan O’Brien) und Edisa (Alain de Royer Dupre) vertreten.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly