India holt den Gruppesieg bei Magdeburger Premiere

Sie war das steigerungsfähigste Pferd im Rennen und am Ende zeigte India dann auch, dass sie in die Gruppeklasse gehört.

Die von Waldemar Hickst trainierte Stute gewann den Großen Preis der Landeshauptstadt Magdeburg (55.000 Euro) über 2050 Meter gegen Lord Charming und Alaskasonne (zum Video).

Im ersten Grupperennen der Magdeburger Geschichte brachte die vierjährige Adlerflug-Tochter ein starker Schlussakkord ganz nach vorne. Jockey Marco Casamento hatte India unterwegs an vierter Stelle gehalten, dabei aber immer den vorderen Pferden dran geblieben, um auf der kurzen Geraden im Herrenkrug in guter Angriffsposition attackieren zu könnne.

So hatte Lord Charming (Peter Schiergen) das Feld in den Einlauf gebracht, es folgten Alaskasonne und Accola (beide Markus Klug) und kurz dahinter eben India.

Im Einlauf ging India dann an die Außenseite des führenden Favoriten, Alaskasonne versuchte es weiter innen. Während Zweitgenannte nicht entscheidend weiter kam, war India schon bald an der Seite des Führenden aufgetaucht, auf den letzten Metern ging es dann noch knapp aber sicher vorbei:

“Wir hatten unterwegs gutes Tempo und gute Lage, India war immer relaxed. Dann hat sie guten Speed bewiesen und am Ende leicht gewonnen”, so Marco Casamento im Interview.

Und so machte India, die als 4,6:1-Chance ins Rennen gegangen war, am Ende den Eindruck, dass dieser Gruppe III-Sieg längst nicht das Ende der Reise der Ittlingerin war.

Nach zwei Listensiegen und dem Gruppe III-Sieg, drei von nun acht Ittlinger Black Type-Treffer im Jahr 2022, ist die aus der Zucht des Gestüts Hof Ittlingen stammende vielleicht der nächste Stern am Himmel der Zuchtstätte von Manfred Ostermann.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly