Gutes Omen beim Debüt für Sarandia-Erstling?

So viele Pferde wie zu früheren Zeiten lässt die Stiftung Gestüt Fährhof nicht mehr in deutschen Rennställen trainieren.

Doch die, die hierzulande auf acht verschiedene Trainer verteilt sind, nennen meist ein hoch interessantes Pedigree ihr Eigen.

Auf Vaterseite findet man beispielsweise große Namen wie Galileo, Frankel, Siyouni, Camelot, Teofilo und so weiter.

Zwei der insgesamt 17 Fährhofer werden von Peter Schiergen trainiert, eine davon könnte am Sonntag ihr Debüt geben. Die Kitten’s Joy-Tochter Santa Juliana wurde für das Maidenrennen der Dreijährigen über 2100 Meter eingeschrieben, besitzt aber auch eine Nennung für ein Rennen in Bremen am Osterwochenende.

Für ein Düsseldorfer Debüt könnte das gute Omen sprechen, schließlich zeigte ihre Mutter Sarandia, deren erstes Produkt Santa Juliana ist, auf dieser Bahn ihre beste Karriereform, als sie im Henkel-Preis der Diana 2016 auf Rang zwei lief und sich so eine klassische Platzierung sichern konnte.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil