Guineas-Rematch in internationalem “Cup”

Im gleichen Verhältnis wie in der Mehl Mülhens-Trophy Stuten aus dem links- und rechtsrheinischen Kölner Stadtgebiet – nämlich 5:3 – in die Boxen einrücken, treten am Derbytag in Horn in dem ebenfalls zur Gruppe III zählenden und mit 55.000 Euro dotierten Sparkasse Holstein Cup hierzulande und im Ausland trainierte Pferde gegeneinander an (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Die Meilenprüfung weist also ebenfalls acht Starter auf, wobei in ihrem Fall alle Teilnehmer in verschiedenen Ställen vorbereitet werden. Auch sieht das Rennen vor dem Zug deutlich offener aus als der Diana-Test. Weit vorne im Wettmarkt rangieren derzeit Jean-Pierre Carvalhos Mythicara (Sibylle Vogt) und Dishina (Bauyrzhan Murzabayev) aus dem Stall von Peter Schiergen. Beide haben sich in den 1000 Guineas (Dishina 3., Mythicara 4.) nachträglich empfohlen und gezeigt, dass sie auf dem geforderten Level mithalten können. Erstgenannte – bei den Buchmachern teilweise leicht favorisiert – trifft ihre damalige Konkurrentin diesmal zwei Kilo günstiger an, eine Formumkehr könnte also durchaus in der Luft liegen.

Etwas hinter den Beiden rangieren in den Wettmärkten mit Ascot Brass (Niels Petersen/Norwegen), Telepatic Glances (E.C. Racing Stable Soc.di Al.di Ost.Eros/Italien) und Chic Cherie (Satoshi Kobayashi) die drei Teilnehmer aus dem Ausland. Komplettiert wird das Feld von Navratilova (Toni Potters), Libre (Dominik Moser) und Arina (Roland Dzubasz).

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 24.02. Chantilly, Auteuil
So, 25.02. Cagnes sur Mer, Machecoul
Mo, 26.02. Cagnes sur Mer, Fontainebleau
Di, 27.02. Marseille-Borely
Mi, 28.02. Angers
Do, 29.02. Chantilly