Gruppesiegerin Son Macia wechselt in die Zucht

Mit dem Prix Fille de l‘Air, dem mit 80.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen über 2100 Meter, stand am Samstag in Toulouse das letzte Grupperennen der europäischen Saison auf dem Programm. Und wie schon im Vorjahr belegte die von Andreas Suborics für den Stall elektrowelt24.de trainierte Son Macia einen sehr guten zweiten Rang. Nach dem Rennen ist die Soldier Hollow-Stute nicht wieder zurück nach Deutschland gereist.

Im Haras de Grandcamp wird sie aktuell auf ihre Karriere als Mutterstute vorbereitet. „Sie hat uns viel Freude bereitet, daher wollten wir ihr die anstrengende Heimreise ersparen”, sagte Besitzer Achim Weyrauch. Son Macia hat insgesamt 24 Rennen bestritten und lief 19 Mal ins Geld. Ein Gruppe- und ein Listensieg bei elf Black-Type-Platzierungen stehen auf ihrem Konto.

“Und sie war nie verletzt. Darauf kann man schon stolz sein“, ergänzt Weyrauch, der mit seinem ersten Rennpferd gleich einen Volltreffer landete. Wer der erste Partner der vom Stall Sternstunde gezogenen Fünfjährigen sein wird, ist noch nicht klar. „Ich habe schon ein, zwei Ideen“, so noch einmal Achim Weyrauch.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp