Gruppe I-Sieger Zazou entführt – Polizei ermittelt

Der von der Stiftung Gestüt Fährhof gezogene Gruppe I-Sieger und Derby-Zweite Zazou ist Berichten zu Folge am vergangenen Freitagabend aus dem tschechischen Darhorse Breeding Center entführt worden. Der Fall wird derzeit von der tschechischen Polizei untersucht.

Der Shamardal-Sohn Zazou steht im Besitz des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow. In Deutschland wurde er zunächst von Mario Hofer, später dann von Waldemar Hickst trainiert. Er lief zwei- bis achtjährig und verdiente mehr als 1,2 Millionen Euro. 2011 gewann er auf der Rennbahn Capannelle in Rom den Premio Roma (Gr. I), im Jahr zuvor musste er sich im Deutschen Derby nur Buzzword geschlagen geben.

Vor seinem Auftritt in Hamburg gewann er die „Union“. Der Globetrotter lief auf Gruppe I-Ebene weitere viermal platziert, u.a. im Hong Kong Cup 2012. Auch in Singapur und der Türkei kam er an den Start. Drei Gruppe III-Siege stehen zudem in seinem Rennrekord. Seit 2016 wirkte er als Deckhengst in Tschechien.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil