Großes Liberty Racing Treffen in Köln-Weidenpesch

Zum Start in die grüne Saison haben sich die Anteilseigner von Liberty Racing 2021 und 2022 auf der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch getroffen.

„Insgesamt 28 Mitbesitzer haben sich ihre Hoffnungsträger in den Rennställen Asterblüte, Grewe und Suborics angeschaut“, sagt Initiator Lars-Wilhelm Baumgarten. Präsentiert wurden für Liberty Racing 2021 die von Henk Grewe noch nicht gelaufenen 3-jährigen Pferde Sydney Barman und Orofina sowie der von Peter Schiergen trainierte Listensieger und Dritte im Ratibor-Rennen (Gruppe III), Winning Spirit.

Der Soldier Hollow-Sohn gilt für das 21er-Syndikat neben dem Winterfavoriten Fantastic Moon als Hoffnungsträger für das IDEE 154. Deutsches Derby am 2. Juli in Hamburg Horn.

Für das Liberty Racing Syndikat 2022 wurden die 2-jährigen Pferde Argentum (Peter Schiergen – Zoffany a.d. Anna Kallista), Academica (Henk Grewe – Gleaneagles a.d. Assagie), Palladium (Henk Grewe – Gleneagles a.d. Path Wind) und Platin Moon (Andreas Suborics (Sea the Moon a.d. Alsusha) präsentiert.

„Alle Pferde sehen toll aus und wurden von ihren Trainern top präsentiert. Das macht Hoffnung für die Saison. Danke auch an das Pflegepersonal in den Ställen,“ sagt Syndikats-Manager und Gründer Lars-Wilhelm Baumgarten. Der Rennstallbesuch wurde mit typisch kölschem Essen im „Em Tattersall“ abgeschlossen.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Mi, 03.07. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely
Sa, 22.06. Compiegne
So, 23.06. Lyon Parilly, Dax
Mo, 24.06. Lyon Parilly
Di, 25.06. Salon de Provence, Auteuil
Mi, 26.06. Chantilly