Grasbahnauftakt: Machts Northern Monarch besser als sein Bruder in 2023?

Das warten hat endlich ein Ende. Am Sonntag steht in Mülheim an der Ruhr der erste Grasbahnrenntag der Saison 2024 auf dem Programm. Im letzten Jahr ist man in Düsseldorf in die grüne Saison gestartet. Und die beiden Veranstaltungen bieten durchaus Parallelen.

So gab zum Beispiel auf dem Grafenberg damals Northern Eagle seinen Saisoneinstand. Der Adlerflug-Sohn aus der North Sun kam im Sieglosenrennen für vierjährige und ältere Pferde als Favorit an den Start.

Gleiches könnte am Sonntag für seinen Halbbruder Northern Monarch gelten, denn der Ruler Of The World-Sohn musste bei seinem bisher einzigen Start im vergangenen Jahr nur zwei späteren Gruppeperformern den Vortritt lassen.

Northern Eagle, damals von Markus Klug trainiert, konnte das Favoritengeld allerdings nicht nach Hause bringen, musste einem gewissen Ezio den Vortritt lassen. Interessant: Ezio trug wie er die Farben des Stalles Schlenderhan, stand im Stall von Peter Schiergen. Dem Trainer, der diesmal für den Start von Northern Monarch verantwortlich ist. Die Rennfarben: Natürlich: Rot, blau und schwarz! Vielleicht klappt es ja wieder mit der Schiergen/Schlenderhan-Connection.

Northern Monarch ist übrigens ein rechter Bruder des mehrfachen Gruppesiegers Northern Ruler. Potenzial ist also sicher genug vorhanden.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly