GP von Hannover 96: Frankreich – oder Köln-Sieg?

Mit dem Hannover 96-Renntag geht die Saison auf der Neuen Bult in die nächste Runde. Zwei Listenrennen gehören zum Programm des Renntags, bei dem die komplette Mannschaft des Zweitligisten zu Gast sein wird.

Da ist es selbstverständlich, dass auch eines der Hauptrennen als Grosser Preis von Hannover 96 gelaufen wird. Sechs Stuten sind am Ablauf der 2000-Meter-Prüfung (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt). Sehr untypisch für Hannover: Keine einzige Starterin aus den Quartieren der Neuen Bult-Trainer wird dabei am Ablauf sein.

Keine Chancen also auf einen Heimsieg. Doppelt vertreten sind hingegen Markus Klug und Waldemar Hickst.

Für Markus Klug gehen Whizzair und Accola auf Jagd nach Black Type, von Hickst werden India und Theodora nach Hannover geschickt. Aus dem deutschen Quartett hat nur Whizzair bislang Kondition sammeln können.

Die beiden französischen Gaststuten haben hingegen jeweils einen Start im Bauch. Wildwood (Nicolas Clement) dürfte als frischer Sieger mit guter Gesamtform stärker einzuschätzen sein als Sentimental Mambo (Satoshi Kobayashi).

 

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mo, 22.04. Strasbourg, Bordeaux
Di, 23.04. Le Mans, Compiegne (H)
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil