Goffs – Stauffenberg sorgt für den Top-Seller

Auf eine erfolgreiche Goffs November Foal Sale kann Stauffenberg Bloodstock zurückblicken. Sechsmal war die Agentur von Philipp Graf von Stauffenberg bsialng auf Käuferseite erfolgreich und zeichnete auch für den bisherigen Top-Seller der noch bis zum heutigen Donnerstag laufenden Sale verantwortlich.

Bei 550.000 Euro erhielt man den Zuschlag für einen vom Airlie Stud angebotenen Kingman-Sohn (Lot 727) aus der Dane Street (Street Cry). Der Hengst ist ein Halbbruder der irischen Champion-Zweijährigen Skitter Scatter, die 2018 vier ihrer sieben Rennen, darunter die Moyglare Stud Stakes (Gr. I), gewinnen konnte.

Bei 280.000 Euro fiel der Hammer für die Lot-Nummer 601, einen Night Of Thunder-Sohn aus der Persona Grata (Sir Percy). Es handelte sich um ein Angebot des Irish National Studs. Am Ende der ersten drei Tage war dieser Stauffenberg-Kauf das achtteuerste Fohlen. Für alle gekauften Fohlen investierte Stauffenberg Bloodstock 1,1 Millionen Euro.

Bei den Käufen handelte es sich um Pinhooks, das heißt, die Pferde werden nächstes Jahr erneut auf einer Auktion angeboten werden.

“Wie viele Chancen hat man, ein solches Pferd für das nächste Jahr zu kaufen? Es werden sehr wenige sein. Es ist eine Menge Geld, aber man hofft, dass es halbwegs vernünftig investiert ist“, so Stauffenberg in der Racing Post über den 550.000 Euro-Kauf.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud