Ghorgan Dritter in italienischen 2.000 Guineas

Mit deutscher Beteiligung wurde am Sonntag auf der Rennbahn Capannelle in der italienischen Hauptstadt Rom der Premio Parioli gelaufen, die italienischen 2.000 Guineas. Denn in dem mit 154.000 Euro dotierten Gruppe III-Rennen über 1600 Meter, war der von Andreas Wöhler für Darius Racing trainierte Ghorgan einer von 14 Startern.
Geritten wurde der Study of Man-Sohn, der im vergangenen Jahr das Düsseldorfer Auktionsrennen gewann, Zweiter im Ferdinand Leisten-Memorial, und Dritte rim Premio Guido Berardelli auf Gruppe III-Niveau war, von Jack Mitchell.
Der deutsche Gast ging als Mitfavorit ins Rennen und lief als Saisondebütant auf einen guten dritten Platz. Nach einem Rennen aus dem hinteren Drittel konnte sich Ghorgan in der langen Zielgeraden zwar noch schön verbessern, für den Sieg kam er allerdings nicht in Betracht.
Dieser ging an den von Endo Botti trainierten Favoriten Melfi, der unter Dario Di Tocco nach einem spannenden Finish gegen den ebenfalls gutgewetteten Maturlo (Antonio Marcialis/Andrea Mezzatesta) zum Zuge kam. Ghorgan setzte sich für den dritten Platz knapp gegen den Außenseiter River Spot durch.
“Unser Rennplan ist überhaupt nicht aufgegangen. Wir wollten eigentlich vorne mitgehen, aber er stand lange in der Startmaschine und ist dann überhaupt nicht gut rausgekommen. Somit war der Plan über den Haufen geworfen und Jack musste komplett improvisieren. Er hat dann aber das Beste aus der Situation gemacht. Ghorgan hat in der Geraden schon angezogen und sich auf der Linie den dritten Platz gesichert. Mit der klassischen Platzierung sind wir natürlich aber zufrieden. Ich muss jetzt noch mit Dr. Oschmann sprechen, aber ich gehe davon aus, dass er in den German 2.000 Guineas in Köln laufen wird”, so Holger Faust, Racing Manager von Darius Racing nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux