Furous Start-Ziel zum nächsten Mannheim-Sieg

Nach dem Pech im ersten Rennen als Fabian Xaver Weißmeier die von Horst Rudolph trainierte Candy Sweet im Einlauf an der Innenseite aufnehmen musste, kam das Team Rudolph/Weißmeier in Mannheim am Freitag eine halbe Stunde später im Ausgleich IV über 1400 Meter zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg mit dem 1,8-Favoriten Furous, der nach seinem Mannheimer-Sieg auf der Heimatbahn gleich nachlegen konnte.

Auch fünf Pfund Aufgewicht hielten den Favoriten nicht auf. Hinter dem Oasis Dream-Sohn kamen der Oldie Ohne Tadel und Princess Peaches über die Linie. „Er ist ein super Pferd. Er kommt mit den kleinen Bahnen zurecht und das ist das A und O hier.” Zum ersten Rennen, welches die Stewards überprüften, sagte Weißmeier: „Es war eine schwierige Entscheidung und ich gratuliere Tommaso. Jetzt haben wir beide einen Sieg.“ (zum Video)

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud