“Full House” am Sonntag in Dortmund

Der zweite Sandbahnrenntag der Allwettersaison 2019/20 zieht die Massen an. In den sieben Rennen (erster Start 10.50 Uhr) kommen 89 Pferde an den Start (zum Tagesmarkt). 19 Galopper wurde im Vorfeld der Veranstaltung ausgeschieden.

Ein sportlicher Höhepunkt am 1. Advent ist ein über 1800 Meter führender Ausgleich III, der mit 14 Kandidaten ebenfalls sehr kopfstark besetzt ist (zum Rennen). Erika Mäder bietet hier den “Dirt-Spezi” Dreamworks auf. Robin Weber muss auf dem zehnjährigen „Oldie“ allerdings 67 Kilo auswiegen. Das ist schon ein Wort, doch ist der Dashing Blade-Sohn auch unter hohen Gewichten schon gut gelaufen.

Im Altersgewichtsrennen über 1950 Meter kommt Stefan Richters Mojano an den Start (zum Rennen). Der Denon-Sohn gewann zuletzt das BBAG Auktionsrennen in Halle und muss am Sonntag nun seine Sandtauglichkeit unter Beweis stellen. Bayarsaikhan Ganbat wird den Dreijährigen erneut reiten. Darüber hinaus kommen in Wambel auch die Zweijährigen an den Start und natürlich spielt auch der Championats-Kampf der Jockeys weiter eine Rolle. Bauyrzhan Murzabayev, der bei 104 Siegen steht, reitet sechs Mal, Maxim Pecheur, aktuell bei 97 Treffern, reitet vier Mal. In der “Wettchance des Tages” werden in der Viererwette garantiert 10.000 Euro (inkl. 2.000 Euro Jackpot) ausgezahlt (zum Rennen).

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Mi, 24.04. Evreux, Marseille-Borely
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly