Fuhrmann top – Champions der Vorjahre lauern

Phase Eins des Neustarts nach der Corona-Pause liegt hinter den Aktiven. Etwas weniger als sechs Wochen sind vergangen seit die Rennsaison 2020 wieder aufgenommen wurde. Inzwischen ergibt sich auch ein anderes Bild auf die Trainerstatistik, doch Frank Fuhrmann steht immer noch an der Spitze der Championatswertung.

Der seit Anfang des Jahres fast ununterbrochen an der Spitze stehende Außenseiter um das Trainerchampionat hält sich mit 20 Siegen tadellos, erst am vergangenen Rennwochenende legte er noch einmal drei Treffer nach.

Doch inzwischen sind die Champions der Vorjahre in Persona von Henk Grewe, Andreas Wöhler und Markus Klug herangerückt. Der amtierende Champion Henk Grewe legte am Wochenende vier Siege nach, darunter der Gruppe II-Sieg mit Wonderful Moon und der Listen-Treffer mit Dicaprio. Überhaupt ist Grewe eine Macht in den Black Type-Prüfungen, jeweils fünf Gruppe – und Listenrennen gingen auf sein Konto. Insgesamt kommt er auf 18 Jahrestreffer.

Nur einen Sieg weniger auf dem Konto hat Andreas Wöhler. Der Co-Champion von 2015, als er gemeinsam mit Peter Schiergen die meisten Siege holte, hat genau wie Grewe und Klug den Großteil der Treffer erst nach der Corona-Pause geholt, während der Sandbahnsaison hatte das Trio deutlich weniger Starter als Fuhrmann. Am vergangenen Wochenende sorgte Wöhlers Lot für zwei weitere Treffer. Wöhler ist auch der Trainer in den Top 20, der die besten Siegprozente vorweisen kann. 29,31 Prozent seiner Starter kamen als Sieger von der Bahn.

Markus Klug musste sich am Wochenende mit einem Erfolg zufriedengeben, doch auch der Champion der Jahre 2016 bis 2018 befindet sich in Reichweite von Fuhrmann und Co. und hat 16 Saisonsiege zu Buche stehen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
So, 30.06. Hamburg
Galopprennen in Frankreich
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud
Di, 18.06. Nantes, Clairefontaine
Mi, 19.06. Toulouse
Do, 20.06. ParisLongchamp
Fr, 21.06. Saint-Cloud, Marseille-Borely