Fünf Deutsche für Moritz-Grand Prix genannt

Am gestrigen Montag war der Nennungsschluss für den 83. Großen Preis von St. Moritz, der am 19. Februar 2023 im Schweizer Nobelort entschieden wird (zum Racebets-Langzeitmarkt) (zum pferdewetten.de-Langzeitmarkt).

Insgesamt gingen 24 Nennungen für das 2000 Meter-Examen auf dem zugefrorenen Moritzsee ein. Darunter auch fünf aus Deutschland.

Diese sind: Movin Time (Christian von der Recke), Nubius (Peter Schiergen), Aggenstein (Ralf Rohne), Jacksun (Michael Figge) und Only the Brave (Henk Grewe). Nubius und Jacksun waren auch schon in diesem Jahr im Grand Prix am Start, belegten die Plätze drei und acht. Genannt wurden auch die beiden erstplatzierten Pferde von 2022, Furioso und Mordred.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe