Frische Sieger legen im Handicap nach

Auf Weg zum Silbernen Band, dem Höhepunkt des Renntags als fünfte Prüfung, standen zwei Handicaps auf dem Raffelberg an.

Zunächst gingen 13 Kandidaten einen Ausgleich IV über kurze 1400 Meter an, der klare Sieger der Kurzstrecken-Prüfung hieß Bocelli. Der fünfjährige Poet’s Voice-Sohn aus dem Stall von Bruce Hellier kam als frischer Sieger und dem Höchstgewicht von 64 Kilo an den Start, doch das hinderte ihn nicht für einen hochüberlegenen Sieg zu sorgen. Im Sattel saß Andre Best, die Siegquote betrug 10,1:1. (zum Video)

Eine halbe Stunde später waren dann die Steher in einem Ausgleich III über 2300 Meter gefragt und auch hier gab sich ein frischer Sieger keine Blöße. Der von Peter Schiergen trainierte Tintoretto hatte erst im Oktober in Baden-Baden gewinnen können, nun legte er in Mülheim nach. Der dreijährige Maxios-Sohn war unter Lukas Delozier als 3,1:1-Favorit in die Partie gegangen. (zum Video)

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 15.06. Dresden
So, 16.06. Köln, Hannover
Sa, 22.06. Düsseldorf
So, 23.06. Dortmund, Zweibrücken
Mo, 24.06. München
Sa, 29.06. Saarbrücken
Galopprennen in Frankreich
Mi, 12.06. Compiegne
Do, 13.06. ParisLongchamp, Strasbourg
Fr, 14.06. Dieppe, Marseille-Borely
Sa, 15.06. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 16.06. Chantilly
Mo, 17.06. Saint-Cloud