Favorit Jabalah lässt im Araber-Rennen nichts anbrennen

Favoritensieg im The President of the United Arab Emirates Cup, einem mit 40.000 Euro dotierten Gruppe II-Rennen über die Meile für die arabischen Vollblüter.

Hochüberlegen setzte sich der von Alban de Mieulle für Wathnan Racing trainierte Jabalah unter Soufiane Saadi durch. Schon vor dem Rennen war klar, dass es gegen den Al Mamun Monlau-Sohn kaum ein Ankommen wird geben können. Und genau so zeigte es sich dann am Sonntag auch in Iffezheim. Zunächst im hinteren Teil des kleinen Fünfer-Feldes gehalten, fand der 1,4:1-Favorit schnell den höheren Gang und war den Gegnern bald enteilt. Dahinter lief der von Marian Falk Weißmeier trainierte Außenseiter Illikeau (Thore Hammer-Hansen) nach einem Rennen von der Spitze stark auf Rang zwei, Rang drei belegte Freddy Py (Gerard Zoetelief/Eduardo Pedroza), der dieses Rennen 2020 gewinnen konnte.

“Es war ein schönes Rennen für mich und das Pferd. Er muss zu Beginn des Rennens relaxen. Wenn er das kann, dann hat er einen unglaublichen turn of foot“, sagte Soufiane Saadi nach dem Rennen.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 21.07. Berlin-Hoppegarten, Bad Harzburg
Do, 25.07. Bad Harzburg
Sa, 27.07. Bad Harzburg
So, 28.07. München, Bad Harzburg
Sa, 03.08. Köln
So, 04.08. Düsseldorf – Diana, Dresden
Galopprennen in Frankreich
So, 21.07. La Teste, Vittel (H)
Mo, 22.07. Compiegne, La Teste
Di, 23.07. Dieppe
Mi, 24.07. Vichy, Saint-Malo
Do, 25.07. Vittel, Clairefontaine (H)
Fr, 26.07. Dax, Lion d’Angers