Favorit Asterix schlägt im Ausgleich II zu

Schon das dritte Rennen der Münchener Veranstaltung war das Highlight des Renntages. Gewonnen wurde ein Ausgleich II vom 2,5:1-Favorit Asterix, der seinem Reiter Gavin Ashton ein schnelles Doppel bescherte, denn erst im Rennen zuvor gewann der junge Engländer auf Freibier.

Der von Pavel Vovcenko für den Stall Abrakadabra vorbereitete Pomellato-Sohn fand damit wieder auf die Siegerstraße zurück, nachdem er nach seinem Dreierpack im Jahr 2021, im vergangenen Jahr sieglos blieb. Nun gab es beim zweiten Start in diesem Jahr den ersten Sieg.

„Als ich ihn in der Geraden ins Laufen bekam, wollte er gar nicht mehr aufhören. Alle Ehre gehört dem Trainer, der ihn in einer sehr guten Verfassung hier präsentierte“, resümierte Gavin Ashton den Sieg von Asterix.

Zweite hinter Asterix wurde Lady Horizon, die von Patrick Gibson, an Stelle des im zweiten Rennen gestürzten Michael Cadeddu, geritten wurde. Hinter der von Werner Glanz trainierten Stute komplettierte Arano aus dem Stall von Michael Figge unter Martin Seidl die Dreierwette.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny