Evina starke Zweite im Premio Dormello

Eine starke Vorstellung lieferte am Sonntag in Mailand die Brümmerhoferin Evina, die im Premio Dormello (250.800 Euro) der Gruppe II für die zweijährigen Stuten antrat.

Dabei sah es im Einlauf eigentlich gar nicht so aus, als könne die von Andreas Suborics trainierte Kodiac-Tochter überhaupt etwas abbekommen. Doch die Zielgerade in San Siro ist lang und Evina reagierte Meter um Meter auf die Hilfen ihres Jockeys Martin Seidl und machte zum Ende hin noch viel Boden gut. Nur an die vorne enteilte Cracksman-Tochter Aloa (Alduino Botti/Dario Vargiu) kam die Kölner Stute, die unterwegs auf Rang vier/fünf ging, nicht mehr heran. Platz drei belegte Dark Chocolate.

Die zweite deutsche Stute im Rennen, Kamand (Waldemar Hickst/Clement Lecoeuvre), hatte keine Möglichkeiten und belegte am Ende nur Rang acht. Für Evina war es nach einer Listenplatzierung zuletzt in Düsseldorf nun die erste Platzierung auf Gruppe-Parkett. Sie besitzt noch eine Nennung für das Herzog von Ratibor-Rennen am 13. November in Krefeld. Eine Option, die man aber nicht wahrnehmen wird. “Es war immer der Plan nur in einem dieser Rennen zu laufen”, so Andreas Suborics. “Sie geht jetzt in Winterpause und bekommt eine Diana-Nennung.”

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse