“Everest Racing” geht neue Wege, Brümmerhof dabei

Mit dem Ziel, neue Züchter und Besitzer für den Rennsport zu gewinnen, geht in Frankreich „Everest Racing“ an den Start. Initiator ist der in der französischen Szene bestens bekannte Ghislain Bozo.

Ziel ist es, in Paris finanzstarke Geschäftsleute und Großinvestoren als Partner zu gewinnen und diesen einen positiven Start im Rennsport zu ermöglichen. Dafür sollen Top-Stuten unter Everest Racing an den Start gehen.

TDN Europe berichtet, dass man sich der Unterstützung der deutsch-französischen Privatbank ODDO-BHF bedienen wird, um die neue Klientel zu gewinnen.

Die Stuten sollen zu 50 Prozent im Besitz der neuen Klienten stehen und zu 50 Prozent im Besitz der teilnehmenden Gestüte. Diese sind das französische Ecurie des Monceaux, das Tweenhills Stud aus England, das Ballylinch Stud in Irland und das Gestüt Brümmerhof von Julia und Gregor Baum.

Insgesamt soll mit einem Volumen von 2 Millionen Euro agiert werden. 1 Million soll von den neuen Kunden kommen (20 Anteile sind auf dem Markt), 1 Million von den beteiligten Gestüten.

Bei TDN Europe wird Initiator Bozo wie folgt zitiert: „Wir verkaufen das nicht als Investment, sondern als Erfahrung.“ Sprich: man möchte neuen Besitzern die Faszination von Zucht und Rennen vermitteln.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 28.04. Krefeld, Berlin-Hoppegarten
Mi, 01.05. München, Hannover, Leipzig
So, 05.05. Düsseldorf, Mannheim
Do, 09.05. Dortmund, Magdeburg
Sa, 11.05. Hassloch
So, 12.05. Krefeld, Karlsruhe
Galopprennen in Frankreich
Do, 25.04. ParisLongchamp, La Teste
Fr, 26.04. Chantilly
Sa, 27.04. Lyon-Parilly, Auteuil
So, 28.04. ParisLongchamp
Mo, 29.04. Chantilly
Di, 30.04. Fontainebleau