Etzeaner War Lord mit Cheltenham-Chance

Letztes Jahr um diese Zeit sorgte der vom Gestüt Etzean gezogene War Lord für positive Schlagzeilen bei den wichtigsten Hindernis-Meetings in Großbritannien.

Der Jukebox Jury-Sohn aus der Westalin belegte einen starken vierten Rang in der zur Gruppe I zählenden Arkle Chase während des Cheltenham-Meetings, Anfang April legte er dann eine Gruppe I-Platzierung als Zweiter der SSS Super Alloys Manifesto Novices’ Chase, während des Grand National Meetings in Aintree, nach.

Zur neuen Hindernis-Saison hat man sich etwas kleinere Aufgaben ausgesucht, zuletzt gab es eine Gruppe II-Platzierung und einen zweiten Platz in einem Handicap, allerdings wurde er auch einmal angehalten.

Nun soll es wieder nach Cheltenham gehen. Allerdings nicht, wie im Vorjahr, auf absolutem Top-Niveau , sondern in der Magners Plate Handicap Chase am Donnerstag (zum Racebets-Langzeitmarkt).

In dem über rund 4100 Meter führenden Jagdrennen wird der Achtjährige aus dem Stall von Joe Tizzard von Brendan Powell geritten. Derzeit notiert er als Außenseiter bei Kursen um 20:1.

Knüpft der Wallach an seine Vorjahresformen an, könnte er möglicherweise zu einem aussichtsreichen Kandidat für einen Cheltenham-Sieg mit deutschem Hintergrund sein.

 

 

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau
Do, 07.03. Saint-Cloud