Epsom: Boden jetzt gut bis fest

Mit den Epsom Oaks und dem Coronation Cup stehen auf den Epsom Downs am heutigen Freitag zwei Gruppe I-Rennen auf der Karte. Beide werden auf gutem bis festem Geläuf über die Bühne gehen, der Bodenwert hat sich über Nacht aufgrund warmer, windiger Witterungsverhältnisse noch einmal verändert.

Über diesen Boden muss demnach auch der deutsche Vertreter Tünnes im Coronation Cup. Und aufgrunddessen muss er zusätzliche 12,80 Meter bewältigen. Denn man hat die Rails um 4,12 Meter nach außen versetzt. Die offizielle Distanz der mit 241.018 Pfund für den Sieger dotierten Top-Prüfung wären eigentlich 2405,49 Meter gewesen, durch die Änderung geht es nun über 2418,29 Meter.

Letzteres sollte dem deutschen Vertreter keine Probleme bereiten. Bezüglich des Geläufs hätte man aber vielleicht einen anderen Wunsch geäußert, wäre man gefragt worden.

Immerhin wurde der Kurs laut Rennbahnverwalter Andrew Cooper seit Samstag mit 20 Millimetern Wasser besprengt. Ganz so fest wird es letztlich deshalb wohl nicht sein.

Für die Epsom Oaks gilt trotzdem: Seit dem Jahr 2001 gab es im Stutenderby schon nicht mehr solch “trockene” Bedingungen.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne