Emjaytwentythree überrascht zum Abschluss

Mit einem Ausgleich IV über 1200 Meter ging am Freitag der erste Krefelder Renntag des Jahres zu Ende. Und mit Emjaytwentythree sahen die Besucher noch einmal einen überlegenen Sieger. Grußlos verabschiedete sich der von Mareike Beer für Victory Racing Velsen trainierte Adaay-Sohn unter Michael Cadeddu vom Feld. Mit großem Abstand belegte Royal Emerther Rang zwei vor Blazed.

„Ich hatte ihn genau um diese Jahreszeit schon einmal geritten. Da lief er als Zweiter schon stark“, so Michael Cadeddu nach dem Sieg auf dem 20,3:1-Außenseiter, der erstmals in Deutschland erfolgreich war.

Emjaytwentythree erinnert vom Namen her übrigens an einen der größten Sportler unserer Zeit. An den Basketball-Mega-Star Michael Jordan (MJ), der zu seiner aktiven Zeit bei den Chicago Bulls mit der Trikotnummer 23 auflief.

Krefeld bildete am Freitag nur den Auftakt in ein tolles, langes Rennsport-Wochenende. Weiter geht es am morgigen Samstag in Saarbrücken, Sonntag steht Hoppegarten an und am Montag laufen die Pferde in München, Hannover und Leipzig.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Sa, 01.06. Baden-Baden
So, 02.06. Baden-Baden
Galopprennen in Frankreich
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny
Sa, 25.05. Saint-Cloud, Bordeaux
So, 26.05. ParisLongchamp, Vichy
Mo, 27.05. Marseille-Borely, Compiegne
Di, 28.05. Auteuil, Toulouse
Mi, 29.05. Straßburg, Dieppe