Dreijährige 2022: Ganz wenige Favoritensiege

Seit sechs Wochen läuft die grüne Saison, insbesondere die Dreijährigen sind ab Mai nun vermehrt in größeren Aufgaben gefragt. Der Saisonabschnitt mit den wichtigsten Rennen für den Jahrgang wurde unlängst mit dem Dr. Busch Memorial und dem Wettstar.de – Bavarian Classic eingeläutet, nun reiht sich Highlight an Highlight. Grund genug, einmal auf das Abschneiden der Favoriten zu schauen.

Bislang wurden 27 Rennen entschieden, die sich ausschließlich an die Dreijährigen richteten, dabei gab es verblüffend wenige Favoritensiege. 

Nur fünfmal kam der Favorit des Rennens auch als Erster ins Ziel, zwischen Wild Glorias und Alessios Treffern beim Grasbahn-Auftakt in Düsseldorf und dem Triumph von Mylady im Dr. Busch Memorial lagen sogar vier Wochen ohne einen einzigen Favoritensieg.  Am vergangenen Wochenende gingen lediglich zwei der neun ausgetragenen Rennen für den klassischen Jahrgang an den Favoriten.

Den ersten Eindrücken nach, scheint es sich also um einen ausgeglichenen Derby-Jahrgang zu handeln, andererseits fällt die Einordnung der Formen im Laufe der Saison natürlich leichter als zu solch einem frühen Zeitpunkt.

Im Vergleich zum Vorjahr schneiden die Favoriten allerdings deutlich schwächer ab. In einem vergleichbaren Zeitraum wurden im vergangenen Jahr 32 Dreijährigen-Rennen entschieden, 17 davon gewann der jeweilige Totofavorit.

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 19.05. Berlin-Hoppegarten
Mo, 20.05. Köln, Hannover
Sa, 25.05. Halle
So, 26.05. Düsseldorf
Do, 30.05. Baden-Baden
Fr, 31.05. Miesau
Galopprennen in Frankreich
So, 19.05. Le Croise-Laroche, Auteuil
Mo, 20.05. Saint-Cloud, Wissembourg, Moulins
Di, 21.05. Angers, Toulouse
Mi, 22.05. Nancy, Evreux
Do, 23.05. ParisLongchamp, Lion d’Angers
Fr, 24.05. Compiegne, Marseille-Vivaux, Cluny