Drei deutsche Galopper für Caulfield Cup genannt

Deutsche Pferde am anderen Ende der Welt? Das könnte schon bald passieren, denn mit dem von Henk Grewe für Liberty Racing trainierten Assistent (u.a. Vierter im Deutschen Derby), dem Schlenderhaner Northern Ruler aus dem Quartier von Andreas Wöhler und dem von Marcel Weiß für den Hong Kong-Chinesen Lee Man Bon trainierten Loft wurden drei deutsche Galopper für den zur Gruppe I zählenden Caulfield Cup am 15. Oktober auf der Rennbahn von Caulfield genannt. Dotiert ist die 2400 Meter-Prüfung mit fünf Millionen australischen Dollar (circa 3,4 Millionen Euro).

Einen Caulfield Cup-Sieger gibt es jedenfalls schon hierzulande. 2018 ging das Rennen an Best Solution, der dann im Gestüt Auenquelle als Deckhengst begann. Mittlerweilte steht der Hengst im Gestüt Lünzen.

Für den Klasse-Steher Loft bildet der Caulfield Cup den Auftakt in eine Australien-Kampagne, denn das große Ziel mit dem Adlerflug-Sohn ist der Melbourne Cup am 1. November.

Assistent wurde zuletzt unglücklicher Zweiter in einem französischen Listenrennen und besitzt auch noch eine Nennung für den Großen Preis von Baden, der Hansa-Preis-Zweite Northern Ruler ist derweil für den Großen Preis von Berlin schon mit Rene Piechulek angegeben.

Ebenfalls wurden die in Australien trainierten Ex-Deutschen Memphis, Sound (ehemals Sound Check) und Schabau für den Caulfield Cup genannt.

 

Nächste Renntage

Galopprennen in Deutschland
So, 03.03. Dortmund
So, 10.03. Dortmund
So, 17.03. Mülheim
So, 24.03. Düsseldorf
So, 31.03. Berlin-Hoppegarten, Sonsbeck
Mo, 01.04. Köln
Galopprennen in Frankreich
Fr, 01.03. Chantilly
Sa, 02.03. Fontainebleau, Pornichet, Ligniers
So, 03.03. Lyon la Soie, Auteuil
Mo, 04.03. Toulouse
Di, 05.03. Chantilly, Compiegne
Mi, 06.03. Fontainebleau